Imposantes Bühnenbild am Timmendorfer Strand beim Auftritt von Santiano

Rock-Legende Chris Norman präsentierte seine neue Single „Crawling Up The Wall“

Otto Walkes gab der Moderatorin aus der Schweiz Norddeutschland-Nachhilfe ZDF©0

Große Überraschung: Michelle Hunziker sang im Duett mit Al Bano

Erfolgreiche Premiere für Michelle Hunziker im ZDF: Das „Große Sommer-Hit-Festival 2017“ kam beim Publikum gut an


26. August 2017, 20.15 UHR – ZDF

Gute Quoten erreichte das „Große Sommer-Hit-Festival 2017“ am Samstagabend im ZDF. Moderatorin Michelle Hunziker präsentierte die neue Schlagershow zur Primetime – und durchschnittlich 3,64 Millionen Zuschauer waren dabei. Damit war die Open-Air-Sommernacht die meistgesehene ZDF-Sendung am Samstag. Der Marktanteil lag bei guten 15,9 Prozent. Auch die Zuschauerzahlen beim jungen Publikum konnten sich sehen lassen: Hier kam die Show auf 7,9 Prozent. Kimmig Entertainment hat die Veranstaltung im Auftrag des ZDF produziert, Veranstalter war die Förde Show Concept GmbH.

Urlaubsfeeling pur und ein Hauch von Copacabana am Ostseestrand waren angekündigt – und das ZDF hatte nicht zu viel versprochen. Viele Größen der Schlagerszene waren in der Beach-Volleyball-Arena am Timmendorfer Strand mit von der Partie, so begrüßte Michelle Hunziker unter anderem Howard Carpendale, Vicky Leandros, Beatrice Egli, Santiano, Michelle, Maite Kelly, Helmut Lotti und die Münchener Freiheit. Zum Staraufgebot zählten auch die zweifache ECHO-Gewinnerin Oonagh, Rock-Legende Chris Norman, die ostdeutsche Kult-Band Karat, Schlagertitan Bernhard Brink, die Schlagerboygroup Feuerherz, die Newcomer Ben Zucker und Maria Voskania sowie Shootingstars wie die Lochis und Kerstin Ott. Die Kelly Family trat ebenso in der Arena auf wie Rock'n'Roll-Legende Peter Kraus und der ewig junge Jürgen Drews. Gemeinsam mit Al Bano hatte Michelle Hunziker eine musikalische Überraschung vorbereitet. Und auch der Spaß kam an diesem Abend nicht zu kurz: Kultkomiker Otto sorgte mit seinem Auftritt für ein besonderes Highlight am Timmendorfer Strand.

..............................................................................................................................................


Stefan Mross moderiert „Immer wieder sonntags“ im 13. Jahr SWR©0

Vanessa Mai präsentierte am 20. August den Hit „Nie wieder“ aus ihrem brandneuen Album

Sänger Jörn Schlönvoigt („Der Sommer unseres Lebens“) mit seiner Verlobten Hanna Weig

Gute Einschaltquoten für „Immer wieder sonntags“ – Die ARD setzt auch 2018 auf die Sonntagvormittagsshow mit Stefan Mross


21. MAI - 3. SEPTEMBER 2017, JEWEILS SONNTAGS, 10 UHR – ARD

Am 27. August moderierte Stefan Mross die letzte von insgesamt 14 Live-Sendungen von „Immer wieder sonntags“. Die Unterhaltungsshow am Sonntagvormittag war auch im 13. Jahr eine Erfolgsgeschichte. Die Quoten lagen in diesem Jahr wieder sehr deutlich über der Norm des ersten Programms: Im Schnitt schalteten etwas mehr als 15 Prozent der Gesamtzuschauer ein.

Ein absolutes Highlight der vorletzten Sendung am 20. August war der Auftritt von Vanessa Mai. Aus ihrem brandneuen Album präsentierte die 25-Jährige den fantastischen Hit „Nie wieder“ und wurde dafür von den Zuschauern auf dem Festivalgelände des Europa-Park Rust gefeiert. Vanessa Mai eroberte Mitte August mit ihrem 4. Album „Regenbogen“ den ersten Rang der offiziellen deutschen Album-Charts. Eine Woche zuvor hatte Sänger und Schauspieler Jörn Schlönvoigt seinen aktuellen Hit „Der Sommer unseres Lebens“ vorgestellt.

Die Saison endete am 3. September 2017 mit einer „Best-of“-Ausgabe. „Immer wieder sonntags“ ist eine Produktion des SWR in Zusammenarbeit mit Kimmig Entertainment. Auch 2018 setzt die ARD auf „Immer wieder sonntags“ – es ist sogar geplant, die Sendung auszubauen: Das Format, das in den Sommermonaten jeden Sonntag sonntags zwischen 10.03 und 12 Uhr aus dem Europa Park in Rust gesendet wird, soll mehr Episoden erhalten. Moderator Stefan Mross dürfte im nächsten Jahr 16 Mal On Air gehen. Und damit nicht genug. Zusammen mit der Produktionsfirma Kimmig Entertainment wird gerade an einem neuen Bühnendesign gearbeitet, dass dann ebenfalls im kommenden Frühjahr sein Debüt feiern wird. Auch 2018 bleibt es dabei, dass die einst 90 Minuten lange Show nahezu zwei Stunden im Programm des Ersten einnimmt.

..............................................................................................................................................